Aktuelle Nachrichten

–  100  Jahre  Imkerverein  Wernigerode  –

Unser Jubiläumsjahr mit einer 100-jährigen Geschichte ist nun zu Ende.
Es beginnt ein neues Jahrhundert imkerlicher Geschichte im Vereinsleben unseres Traditionsvereins der Imker und Bienenzüchter in Wernigerode und Umgebung.
Wir hoffen, dass die kommenden Jahrzehnte in Frieden gestaltet werden können und unsere Bienen und Wildinsekten eine Überlebenchanse bekommen.
Nur in einer intakten Natur können sowohl die Insekten als auch wir Menschen überleben.

Nächste Mitgliederversammlung (Standbesichtigung)
am 4. Juli 2020 zum Tag der Deutschen Imkerei

Sehr geehrte Imkerfreunde,
am 4.7.20 ab 10:00 Uhr findet anlässlich des „Tag des Imkers“ wie gewohnt eine Standbesichtigung statt. Dazu hat sich dieses Jahr unser Imkerfreund Wolfgang Götze bereit erklärt. Vielen Dank Wolfgang.
Sein Stand befindet sich in Darlingerode am Schulweg in Richtung Drübeck, am Ende der Bahnhofstrasse 100 m rechts. Weil wir uns so lange nicht sehen konnten und auch in Corona-Zeiten Veranstaltungen draußen besser als in geschlossenen Räumlichkeiten sind, möchten wir anschließend an die Standbesichtigung das Grill anmachen und ein paar Stunden gemeinsam verbringen. Dazu bitte ich um Rückmeldung wer alles kommen möchte, damit wir in etwa die Grillsachen und Getränke usw. planen können?! Ich hoffe wir sehen uns zahlreich.
Trotz Allem müssen wir die aktuellen Regeln, wie Mindestabstand und Maskenpflicht wenn der Mindestabstand nicht gewährleistet werden kann, einhalten!
Für Nachzügler als Erinnerung:
Bis 20.6.20 besteht noch die Möglichkeit sich an der Sammelbestellung Ameisensäure und Oxalsäure zu beteiligen!
Da es noch Imker ohne Emailadresse gibt, bitte ich um Weitergabe dieser Infos, Vielen Dank!
Volle Honigtöpfe wünscht…

Stefan Bormann
1.Vorsitzender
Imkerverein Wernigerode e.V.
Kossatenweg 5
38871 Darlingerode

Ankündigungen
Lehrgänge, Weiterbildungen, Fördermittel

Anmeldung Jungimkerlehrgang 2020
Aus Kapazitätsgründen keine Anmeldung mehr möglich!

Merkblatt Bienenförderung 2019/2020

Auswertung der Sklenarzüchtertagung in Lucelle, Elsass

Rückschau auf  die  40. Sklenar-Züchtertagung in Lucelle
Es waren wunderbare und unvergessliche Tage im südlichsten Teil des Elsass, direkt in der Nähe der Schweiz. Die Züchter und Freunde der legendären Carnica-Sklenar-Biene haben sich wieder einmal getroffen um die neuesten Erfahrungen mit dieser wunderbaren, fleißigen, ruhigen und sanftmütigen Biene auszutauschen.
Dazu war das Wetter uns an diesen Tagen sehr wohlgesonnen.
Die Tagung war sehr konstruktiv und hat viele neue Eindrücke vermittelt.
Der Vortrag am Samstagvormittag hatte die Zuchtauslese von varroatoleranten Bienen (VSH) zum Thema.
Guillaume Misslin von der ARISTA-Stiftung aus den Niederlanden hat einen exzellent ausgearbeiteten und anschaulichen Vortrag in mehreren Sprachen gehalten.
Sein Credo, zum Abschluss: Es wird noch viele Jahre dauern, bis die Zuchtauslese bei der Erkennung und dem Ausräumen der Zellen mit befallener Brut durch die Varroamilbe zum Erfolg führen wird.
Der Sonntag stand ganz im Fokus der Öffentlichkeits- und Verbandsarbeit, der Ehrungen verdienter Mitglieder aus der Region und der Zukunft des Sklenarbundes. Die geladenen Gäste haben sich sehr über die Ausrichtung der Tagung in der Region Lucelle gefreut und auch ihre Grußworte waren sehr ergreifend. Sie wünschten uns  für die Zukunft einen erfolgreichen Fortbestand des Sklenarbundes mit einem hohen Maß an Kompetenz und Leidenschaft.
Dank an Joseph Misslin und seiner Gattin Colette für die gute Vorbereitung und Organisation der Tagung.

Teilnehmer an der Tagung vom Sklenarzüchtering „Harz“ waren in diesem Jahr die Züchter:
DE-14-140 Stefan Bormann und DE-14-21 Wilfried Götze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*