Startseite

Herzlich willkommen auf der Homepage des
Imkervereins Wernigerode e.V.

Schloss Wernigerode

Wir sind eigetragenes Mitglied folgender Dachverbände:

Zweck und Aufgabe

Unser Imkerverein hat den Zweck und Aufgabe alle im Vereinsgebiet ansässigen Imker als Mitglieder zu gewinnen und diese regelmäßig in den Mitgliederversammlungen zu schulen.
Besonderes am Herzen liegt uns dabei die Erhaltung der Natur und der Schutz der Umwelt.
Der Imkerverein ist Mitglied des Imkerverbandes Sachsen-Anhalt e.V.  und dem Dachverband, dem Deutschen Imkerbund e.V.

Unser Verein verfolgt  im besonderen folgende Ziele:

  • Pflege und Liebe der Biene und Förderung der fachlichen Ausbildung
  • Züchterische und wirtschaftliche Beratung der Mitglieder
  • Unterstützung der Maßnahmen des Landesverbandes zur Förderung und Erhaltung von Reinzuchtbelegstellen
  • Unterstützung der Imker bei der Zucht varroaresistenter Bienenpopulationen
  • Förderung der Bienenwanderung und Verbesserung der Bienenweide
  • Bekämpfung von Bienenkrankheiten und Schädlinge der Bienen
  • Vertretung der Belange der Bienenzucht gegenüber den örtlichen Behörden
  • Beratung der Mitglieder bei versicherungstechnischen Dingen und des Bienenschutzes

Über unseren Verein

Der Verein Wernigerode und Umgebung wurde im Jahr 1919 unter denkbar schlechten wirtschaftlichen Umständen gegründet. Der 1. Weltkrieg war gerade zu Ende, hatte sowohl politisch als auch wirtschaftlich seine Spuren hinterlassen.  Ein Großteil der Bevölkerung musste hungern und konnte sich nur mit wenig nahrhaften Nahrungsmitteln über Wasser halten.
So lag es nahe diesem Umstand zumindest durch einen kleinen Nebenverdienst ein Ende zu setzen.
Einige Imker aus der Stadt Wernigerode und den umliegenden Dörfern waren bereits 1902 dem damaligen Imkerverein Halberstadt und Umgegend beigetreten, der bereits seit 1887 bestand.
Der ständige Zuwachs an Imkern und die Zwangswirtschaft mit der massiven Rationierung von Zucker veranlasste die Imker aus dem Raum Wernigerode einen eigenen Verein zu gründen.
Bienen wurden zu dieser Zeit vorwiegend von Lehrern, Pfarrern, Angestellten und Bauern gehalten.
Für diese Zeit prägend waren preiswert aus Stroh herzustellende geflochtene Körbe, die sogenannten Körbe nach Kanitz oder die Lüneburger Stülper.
Erst viele Jahre später setzte sich der Mobilbau mit festem Wabenmaß durch.
Nach 1945, mit dem Ende des 2. Weltkrieges stand auch die Imkerei wieder vor einem absoluten Neuanfang.  „Über unseren Verein“ weiterlesen

Aktueller Blog

Aktuelle Nachrichten

Jahreshauptversammlung: Donnerstag  25.01.2018 um 19:00 Uhr Gaststätte: Landhaus Tonmühle, Drübeck Oehrenfeld Tagesordnung TOP 1  Jahresbericht  2017 des Vorstandes TOP 2  Kassenbericht 2017 TOP 3  Bericht der Revisionskommission TOP 4  Entlastung zum Kassenbericht TOP 5  Haushaltsplan 2019 TOP 6  Aufgaben im Februar TOP 7  Neuimkerkurs, Rahmenlehrplan TOP 8  Allgemeine Verbandsinformationen Der Vorstand  

Kontakt

Imkerverein Wernigerode e.V.

Wilfried Götze, 1. Vorsitzender

Bahnhofstr. 1 B

38871 Ilsenburg

Tel.: 0170-5511 585

Mail: info@imkerverein-wernigerode.de